Dein täglicher Luxus
Top clock vor 14 Uhr bestellt, heute versendet
Top Frischeservice Garantiert frisch
Top post Portofrei ab CHF 120.00














Entdecke Chai Walla - Authentischer indischer Chai

Chai Walla nennen sich die Chaimacher in Indien.

Filter

Chai Walla
CHF 15,90 180 g
Chai Walla Chili Choc Sticky Chai

Du brauchst etwas mehr Würze und Schärfe in deinem Leben? Wie wär's mit Chili Chocolate sticky Chai? Scharf, sanft und verführerisch süss. Die klassische würzige sticky Chai Mischung wurde hier mit habanero Chili für den extra Kick und bio Kakao als perfekte Begleitung dazu ergänzt. Chai Walla nennen sich die Chaimacher in Indien. Sie sind überall: An jeder Ecke und in jeder Gasse, in armen sowie reichen Gegenden. Der traditionelle indische Chai ist eine Mischung aus gerösteten Gewürzen, frischem Ingwer, Schwarztee und Bio Honig bzw. Agave (die vegane Variante). Von letzterer Zutat kommt auch die wunderbare Süsse. Getrunken wird der Chai zumeist in Kombination mit Milch, als Chai Latte.Hinter Chai Walla stehen Nathan und Livia, ein junges Paar aus Zürich. In Australien haben sie die Variante des Sticky Chai kennengelernt und 2017 in die Schweiz gebracht. Seither findest du ihren Chai in über 25 Cafés.Beim Sticky Chai ist die Agave bereits in die Chai-Gewürzmischung eingekocht und die Aromen der Gewürze bleiben so länger erhalten. Im Gegensatz zum oft verwendeten Chaipulver, wovon wir eher abraten, werden hier keine extra Aromastoffe beigefügt.Rezept für eine Tasse 2.5 dl:1) 1 gehäufter EL Chai, 0.8dl Wasser, 1.6dl Milch in einen Kochtopf geben.2) Auf mittlerer Flamme knapp unter den Kochpunkt erhitzen.3) Durch ein Sieb in die Tasse giessen und geniessen. Nach Belieben süssen.Alternativ kann auch die Milch aufgeschäumt und der Chai als Chai Latte serviert werden.

Chai Walla

Eine Wohltat für Körper & Seele


Chai Walla

Was zeichnet Chai Walla aus?

Ein herrlich anregendes Heissgetränk aus Indien – handgemacht in Zürich. Sticky Chai ist eine Mischung aus neun Gewürzen, Ceylon Tee und Bio-Agavensirup. Das Geheimnis von Sticky Chai haben Nathan und Livia, die Gründer von Chai Walla in Australien aufgestöbert und in die Schweiz gebracht. Ein würziges, herzerwärmendes Highlight für den Gaumen. 

Unser Tipp: Schmeckt herrlich mit ein wenig Milch als Chai Latte. Die Gewürze im Chai sind wie ein kleiner Wellness-Trip für Seele und Körper. Kardamom wirkt verdauungsfördernd und hilft bei Erkältungen. Es soll sogar die Lebensfreude und Vitalität steigern. Ingwer wirkt krampflösend, appetitanregend und stärkt das Immunsystem. Das enthaltene Koffein belebt, regt aber nicht auf.

Die Geschichte

Chai ist in Indien, Pakistan, Bangladesch und Südasien ein beliebtes Getränk. Die wohltuende Wirkung wird in dieser Region seit Jahrhunderten geschätzt. Der Koffeingehalt wirkt belebend und das sanft-würzige Aroma ist eine Freude für jeden Gaumen. Chai ist eine Mischung aus Schwarztee, Gewürzen wie Kardamom, Zimt, Ingwer oder Muskatnuss. Wer mag mit Milch und Zucker. Ein Chai wird aufgebrüht und heiss getrunken. Sticky Chai ist eine besondere Variante des Chais – die «schönere und süssere Schwester des Chais», wie Nathan und Livia sagen.

Übrigens: In Indien heissen die Chai-Macher Chai Walla. Man findet sie überall. In jeder Gasse bieten sie das Nationalgetränk als kleine Stärkung für Zwischendurch an.

Die Gründer

Nathan und Livia haben den Sticky Chai 2017 aus Nathans Heimatstadt Melbourne nach Zürich gebracht. Nathan ist Koch, Livia ist Biologin – die besten Voraussetzungen, um gemeinsam ein richtig genüssliches, natürliches Getränk zu entwickeln. Mit ihrem Sticky Chai vereinen sie Geschmack und Natürlichkeit zu einer begehrten Köstlichkeit.

Nathan und Livia veredeln ihren Chai mit Bio-Agavensirup. Dadurch erhält er einen schönen Glanz und ist länger haltbar – ganz ohne künstliche Süss- oder Konservierungsstoffe. Chai Walla ist inzwischen in über 25 Cafés in der Schweiz zu finden.

Zubereitung Sticky Chai

  • 1 gehäufter Esslöffel Chai zu 1/3 Wasser und 2/3 Pflanzen- oder Kuhmilch zugeben (ca. 250ml)
  • auf mittlerer Flamme knapp unter den Kochpunkt erhitzen, einige Minuten ziehen lassen
  • durch Sieb in Tasse giessen und geniessen. Nach Belieben süssen.