Dein täglicher Luxus
Top clock vor 14 Uhr bestellt, heute versendet
Top Frischeservice Garantiert frisch
Top post Portofrei ab CHF 120.00














La Cabra: Dein Tor zur Welt des Kaffees

Entdecke La Cabra's einzigartigen Kaffee. Tauche ein in eine Welt voller Aromen und Leidenschaft.

Filter

La Cabra, Central Mattos - Brazil
CHF 16,00 250 g
La Cabra, Central Mattos - Brazil

Dieser Natuarl aufbereitete Kaffee zeichnet sich durch einen frischen Fruchtcharakter von Pfirsich aus, gepaart mit einer tiefen Braunzucker-Süsse und für brasilianische Kaffees typischen Noten von dunkler Schokolade. Central Mattos wird von Maria Thereza de Mattos geleitet. Sie führt das Erbe ihrer Familie stark fort und produziert heute einige der feinsten Kaffees der Region, mit hohen Platzierungen sowohl im Best of Brazil als auch im Cup of Excellence. Die Familie Mattos baut seit Generationen Kaffee in Brasilien an. Ende des 19. Jahrhunderts begann Francisco Firma de Mattos in der Nähe von Contagem, etwas ausserhalb des heutigen Belo Horizonte, Kaffee anzubauen. Francisco kaufte die Farm als Leidenschaftsprojekt und wurde von anderen lokalen Bauern für seine aussergewöhnlichen Kaffees bekannt. Die Farm war nie der wirtschaftliche Schwerpunkt der Familie und blieb nach dem Tod von Francisco im Jahr 1956 als Denkmal für ihn in der Familie. Anfang der 1980er Jahre lebte Franciscos ältester Sohn in Patrocínio in der Region Cerrado Mineiro und überzeugte seine Brüder, das Erbe ihres Vaters fortzusetzen, indem sie hier in Land investierten, nachdem er das Qualitätspotenzial dieser Region erkannt hatte. In den nächsten Jahrzehnten nutzte die Familie Mattos das von Francisco überlieferte Wissen, um ihre Kaffeeanbauaktivitäten langsam auszubauen, immer mit dem Ziel höchster Qualität und Pionierarbeit in der Kaffee-Revolution im Cerrado.

La Cabra, Erin Moreno - Honduras
CHF 18,80 250 g
La Cabra, Erin Moreno - Honduras

Erlebe exotische Aromen mit blumigen Noten, die dieser Kaffee aus der Santa Barbara Region in Honduras mit sich bringt.Die Moreno Familie baut seit Jahren exzellente Kaffees von höchster Qualität an. Erins Vater Pedro war einer der ersten Produzenten, der in den Spezialitätenkaffeemarkt in Santa Barbara eintrat und die Kaffeeindustrie in der Stadt El Cedral gründete, wo die Familie immer noch ansässig ist. Pedro arbeitet immer noch gelegentlich auf den Farmen, selbst mit 90 Jahren. Erin erbte dieses Stück Land von Pedro, das ursprünglich mit Catimor bepflanzt war. Nachdem Erin jedoch den Erfolg von Paraneima auf anderen Teilen der Farm miterlebt hatte, entschied er sich bald nach seiner Übernahme, das gesamte Grundstück neu zu bepflanzen. Parainema ist eine einheimische honduranische Varietät, die als Reaktion auf einen Nematodenbefall Mitte der 80er Jahre gezüchtet wurde. Das honduranische Kaffeeinstitut wählte sorgfältig aus Stämmen von Sarchimor-Hybriden aus, wobei es auf Resistenz gegen Nematoden achtete, gleichzeitig aber positive Attribute im Geschmack und ein gewisses Mass an Krankheitsresistenz beibehielt. Die Varietät ist bekannt dafür, einen schweren, seidigen Körper und leichte blumige Noten in die Tasse zu bringen, neben einer bemerkenswerten Bohnengrösse und -länge. Wir sind der Meinung, dass die charakteristischen Merkmale dieser Varietät hier klar erkennbar sind, mit frischen blumigen Aromen gefolgt von einer knackigen und saftigen Säure.

La Cabra, Sagastume Washed Pacas - Honduras
CHF 22,00 250 g
La Cabra, Sagastume Washed Pacas - Honduras

Ein frisches und vielschichtiges Geschmacksprofil mit Noten von Brombeere und Rhabarber, ausgeglichen durch ein tiefes Finale von Haselnuss und Milchschokolade. Die Familie Sagastume ist seit über einem Jahrhundert in Santa Barbara im Kaffeeanbau tätig, lange bevor das Potenzial der Region erkannt wurde. Dem Vater von Pedro Sagastume wurden 1908 fast 80 Hektar staatseigenes Land nahe des Dorfes El Zapote zugeteilt. Dieses Land musste nach dem Tod seines Vaters unter Pedro und seinen 9 Geschwistern aufgeteilt werden, doch Pedros jahrelange harte Arbeit ermöglichte es ihm, sein Land zu erweitern und sich durch unermüdliche Forschung und kluge Investitionen einen Platz auf dem Markt für Spezialitätenkaffee zu verdienen. Pedro steht an der Spitze der Familie und beginnt, da er älter wird, das Land der Familie zwischen seinen Söhnen Yeltsin, Yerin und Heyvis aufzuteilen. Dieser Pacas wurde auf Los Quetzales angebaut, einem der von Pedro verwalteten Grundstücke, geerntet im Mai 2023. Los Quetzales ist eines der neuesten und höchstgelegenen Grundstücke, das Prunkstück der Sagastume-Familie. Die Familie kaufte diese 18 Hektar am Rand des Nationalparks im Jahr 2012, bepflanzte sie hauptsächlich mit Pacas und Parainema, fügte aber nach Erkennen des unglaublichen Qualitätspotenzials der hier angebauten Kirschen auch SL28, Pacamara, Typica und Geisha hinzu. Pacas ist eine natürliche Mutation des Bourbon Varietät, die dazu führt, dass die Pflanze viel kürzer wächst, was das Pflücken erleichtert und eine dichtere Bepflanzung ermöglicht, was zu höheren Erträgen pro Hektar führt. Die Varietät ist nach der Familie Pacas benannt, einer der bekanntesten Kaffeeproduzenten in El Salvador. Die Sorte wurde 1956 auf ihrer Farm San Rafael entdeckt und zeigte neben höheren Erträgen auch Resistenz gegen viele Krankheiten und Klimabedingungen. Dieser Kaffee wurde nach der gewaschenen Methode verarbeitet; entpulpt, 20 Stunden fermentiert und sorgfältig gewaschen, bevor es 14 Tage auf erhöhten Betten unter Plastik-Sonnentrocknungstunneln getrocknet wurde. Dies führt zu einem frischen und vielschichtigen Geschmacksprofil mit Noten von Brombeere und Rhabarber, ausgeglichen durch ein tiefes Finale von Haselnuss und Milchschokolade.

La Cabra, Shyira - Ruanda
CHF 23,00 250 g
La Cabra, Shyira - Ruanda

Erlebe sprizige, zitrische Aromen abgerundet durch blumige Noten die dieser einzigartige Kaffee aus der Nyabihu Region in Ruanda zu bieten hat. Die Shyira Coffee Washing Station (CWS) ist die höchstgelegene Station von Muraho und befindet sich im nördlichen Bezirk Nyabihu. Die abgelegene Lage von Shyira bedeutet auch, dass es die kleinste Station ist; ein wesentlicher Grund für den Bau hier war die grössere Wirkung, die Muraho auf die sehr ländliche Bevölkerung haben konnte. Hier führte ihr echtes Streben nach sozialem Wandel zu einem Schwerpunkt auf Zugang zu Wissen über Spezialitätenkaffee und, was besonders wichtig ist, zu fairen Preisen.In den letzten beiden Ernten hat Shyira konsequent unsere Lieblingspartien aus Ruanda produziert. Die Wetterbedingungen hier sind sowohl für Produktion als auch Verarbeitung perfekt, die vulkanischen Böden sind gesund, und natürlich führt die hohe Höhenlage zu langsam reifenden Kirschen. Dieser Kaffee hat eine klare Zitrus-Säure, unterstützt von einer tiefen Süsse von weissem Zucker und den typisch kräftigen, fast moschusartigen floralen Aromen, die wir oft in ruandischen Kaffees finden.  Gaudam und Carthick wuchsen in Ruanda auf, zogen jedoch als Teenager nach Wellington, Neuseeland. Nach den verheerenden Auswirkungen des Genozids von 1994 auf das Land fühlten die Brüder, dass sie zurückkehren und am Wiederaufbau und der Erholung des Landes teilhaben mussten, das sie immer als ihre Heimat betrachtet hatten. Sie liessen also ihr Leben in Neuseeland hinter sich, kehrten nach Ruanda zurück und begannen mit der Arbeit an dem Projekt, das später Muraho werden sollte. Seitdem haben sie immer mehr Erfolg und besitzen jetzt mehrere Stationen in den Kaffeeanbaugebieten Ruandas. Sie exportieren Kaffee an einige der besten Röster der Welt. Sie haben auch Innovationen vorangetrieben, indem sie 2016 als erste Natural verarbeitete Kaffees aus Ruanda produzierten und exportierten, nachdem sie sich jahrelang für die Erlaubnis der Regierung eingesetzt hatten.