Blasercafé Terroir, Kenya Kianjege

Limited Edition: Viel Süsse, fruchtig mit Noten von Hagebutten, Orangen und Cranberries. Seidiges Mundgefühl
Röstgrad
Stärke
Koffeingehalt

Der Kaffee wird mit manuellen Techniken angebaut und verarbeitet. Um die einheimische Flora zu schützen werden öko-freundliche Praktiken angewendet. Hell geröstet und bestens geeignet für French Press und Filterkaffee und Café Crème.

Die Kianjege Coffee Factory liegt in der Zentralprovinz nahe der Stadt Karatina und am Rande des Mount Kenya Nationalparks. Geoffrey Gathungu, der Betriebsleiter, legt Wert auf das konsequente Einhalten der strengen Qualitätsrichtlinien und ermöglicht dadurch diesen komplexen, exquisiten Kaffee. Derzeit ist die Farm der Kibirigwi Farmers Cooperative Society Ltd. angegliedert.

zur Zeit nicht lieferbar
Preis
CHF  12.50  / 250 g   Bohnen
Verfügbar
nicht lieferbar
Grösse
Anzahl
Preis pro Tasse
0.36 CHF
Artikelnummer
BL53
Allgemeines
Kaffeebohnen verpackt in Kaffeebeutel mit Aromaschutzventil
100% Arabica, Single Origin aus Äthiopien   → mehr
Frische
Drei Monate haltbar ab dem Röstdatum.
Allgemeines
Terroir, Kenya Kianjege - Herkunftsland: Kenia - Ort: Central province, Kirinyaga district in Karit - Farm: Kianjege Coffee Factory - Durchschnittshöhe: 1495 m ü. M. - Topographie: kleine Hügel und Täler - Bodenbeschaffenheit: vulkanischer Boden - Temperatur: 13 bis 25 °C - Niederschlag: 1'300 mm pro Jahr
Empfehlung




Zubereitung



Sensorik

  • Blasercafé Terroir, Kenya Kianjege 250 g Bohnen
  • Blasercafé Terroir, Kenya Kianjege 250 g Bohnen
  • Blasercafé Terroir, Kenya Kianjege 250 g Bohnen
  • Blasercafé Terroir, Kenya Kianjege 250 g Bohnen
  • Blasercafé Terroir, Kenya Kianjege 250 g Bohnen

Blasercafé

Das Unternehmen wurde 1922 als kleines Kaffeehandelsgeschäft von Walter Blaser in Zürich gegründet. Kurz danach zog man nach Bern. In den Dreissiger- und Vierzigerjahren erfolgte der Vertrieb über beinahe hundert Verkäufer, die mit der Ware von Haus zu Haus zogen. Bereits damals kaufte man Rohkaffee direkt im Ursprungsland ein. Heute ist Blasercafé eine der grössten Röstereien der Schweiz.

Mehr Kaffee