MAME - «Coffee with care»

Im MAME machen sich Emi Fukahori und Mathieu Theis die Aufschrift auf dem Schaufenster zur Aufgabe: «The best coffee is the coffee you like». Dabei helfen die zwei Barista Schweizermeister ihren Kunden beim Entdecken ihres Lieblingskaffees auf verschiedenen Ebenen.

MAME - «Coffee with care»

Im MAME machen sich Emi Fukahori und Mathieu Theis die Aufschrift auf dem Schaufenster zur Aufgabe: «The best coffee is the coffee you like». Dabei helfen die zwei Barista Schweizermeister ihren Kunden beim Entdecken ihres Lieblingskaffees auf verschiedenen Ebenen. Im Gespräch mit Emi Fukahori habe ich mehr über «coffee with care» erfahren.

Autorin: Simon Meiler

MAME, Josefstrasse 160, 8005 Zürich

Das Konzept - drei Geschmackrichtungen

«Schokoladig, fruchtig oder floral?», Emi Fukahori begrüsst mich mit einer Auswahl an Geschmacksrichtungen. «Floral, gerne.» «Du trinkst Filter, oder.», fährt sie - mehr Feststellung als Frage - weiter. «Wir haben einen gewaschenen äthiopier oder Geisha.» «Ich probiere gerne den Geisha.»

Die Barista Schweizermeisterin aus dem Jahr 2015 spielt ihre Gastfreundschaft voll aus. Sie holt die Kunden mit drei Optionen ab. Mit Partner Mathieu Theis, Barista Schweizermeister ein Jahr nach Emi (2016) hat sie MAME eröffnet. Ein Ort, wo Kaffee in verschiedenen Arten serviert wird. Espresso, mit oder ohne Milch; Drip Coffee; Cold Brew. Immer in drei Geschmacksrichtungen: schokoladig, fruchtig, floral.

Emi fragt die Kunden am liebsten direkt nach der gewünschten Qualität in der Tasse. Sie eröffnet ihnen Möglichkeiten. Die Kunden sollen Neues erfahren und erleben. «Wir servieren coffee with care.» beschreibt Emi ihr Angebot an Specialty Coffee treffend.

MAME, Josefstrasse 160, 8005 Zürich

MAME setzt auf drei Standbeine

Die beiden Meister Baristas geben ihr Wissen im MAME auch in Schulungen und Anlässen weiter. Sei es Barista Kurse auf Anfrage, blinde Kaffee Degustationen für private Gesellschaften oder öffentliche Veranstaltungen. Das sensorische Erlebnis steht im Mittelpunkt.

Wer Gefallen an seinem schokoladigen Cappuccino oder fruchtigen Espresso gefunden hat, kann die Bohnen gleich im MAME kaufen. Ein saisonales Angebot an Lieblingskaffees von drei verschiedenen Röstereien liegt zum Verkauf bereit.

MAME ist auf drei Pfeilern abgestützt, «coffee with care» ist Programm in jedem Bereich.

MAME, Josefstrasse 160, 8005 Zürich

Neugieriges Zielpublikum in kreativer Nachbarschaft

Der Standort an der Josefstrasse ist bewusst gewählt. Umgeben von angesagten «Concept Stores» und einer lebendigen Restaurant Szene fügt sich das MAME perfekt in den kreativen Kreis 5 ein. Das Zielpublikum bringt ein Grundinteresse für Neues mit und ist wenig gehemmt, Kaffee mit einer gewissen Neugier zu begegnen. Emi holt mit ihrem Konzept die Gäste auf einer kommunikativen Ebene ab. Fragen werden beantwortet, Diskussionen entstehen. «Coffee with care» bezieht sich in dem Sinn auch auf den Wissenstransfer und die Gastfreundschaft. Das MAME sieht sich als letztes Glied in einer langen Produktionskette von Kaffee. Die herausragende Arbeit der Kaffeebauern und Röster runden die Baristas im MAME mit ihrem Service ab.

Mathieu und Emi

Die beiden Barista Schweizermeister zeigen sich nach wie vor auf der Wettkampfbühne. Mathieu Theis mischt die Barista Meisterschaften auf während sich Emi Fukahori am «Brewers Cup» mit den Filterkaffeebrühern misst. Beide sind dabei weniger auf der Jagd nach neuen Titeln und mehr daran interessiert, die Szene voranzutreiben. Vom Austausch, den Begegnungen und dem gesunden Wettkampf profitiert die ganze Kaffeeszene.

Der charmante Franzose und die konsequente Japanerin ergänzen sich optimal. Denkt Emi geradlinig, ist Mathieus Blickwinkel breit und offen. Beide profitieren stark von einander und das MAME ist der Ort, wo jene Sichtweisen zusammenfliessen.

Wünsche und Alltagsfreuden im MAME

Die Specialty Coffee Szene in der Schweiz ist am Wachsen. «Zwar im Schneckentempo, aber es geht klar vorwärts», wie Emi meint. Im MAME hofft man, dass dies nicht nur ein Trend ist. Emi wünscht sich darum mehr Cafés mit Specialty Coffee - besser noch - mit «Coffee with care.» Denn Specialty Coffee hört nicht beim Kaffee an sich auf, sondern zieht sich durch das Barista Handwerk über die Gastfreundschaft hindurch.

Emi freut sich, wenn sie die Meinung über Kaffee von Kunden verändern kann. Ein kleines «You made my day» von einem Kunden zaubert ein Lächeln auf ihr Gesicht. «Ich mache keine Rocket science», meint Emi. Aber wer weiss, vielleicht sorgt sie mit einem sensorischen Erlebnis beim nächsten Raketenbauer, der im MAME zu Gast ist, für die zündende Idee.

Kaffeemaschinen und Mühlen:


- Filterkaffeezubereitung: V60
- Espressozubereitung: Victoria Arduino Black Eagle
- Mühle: Mahlkoenig EK43

Adresse:

MAME, Josefstrasse 160, 8005 Zürich

MAME, Josefstrasse 160, 8005 Zürich
- facebook.com/mame.coffeeshop/
- mame-coffee.com